in Chronik 1982 - 83

Wenn es nach den Wünschen der Baufirma Baresl, lbk. geht, wird die enge und kurvenreiche Bundesstraße 189 durch das Ortsgebiet Obsteig im nächsten Jahr der Vergangenheit angehören. Das hoffen auch die Verkehrsteilnehmer, die an der Ampelzone oft lange Wartezeiten in Kauf nehmen müssen.

Die beiden schwierigsten Projekte der neuen Trasse, nämlich die beiden gewaltigen Brücken, sind abgeschlossen und mit einem kleinen neuen Straßenstück hat man heuer insgesamt acht Millionen Schilling verbaut. Die ca. 10 Männer unter Bauleiter Ascher haben bisher gute Arbeit geleistet und der Einsatz des beeindruckenden Maschinenparks war nicht umsonst. So kann man sich im nächsten Jahr, für das zehn Millionen im Budget vorgesehen sind, mehr den Erdbewegungsarbeiten widmen. Insgesamt sind für das Straßenstück von km 11,74 bis 13,23 19,2 Mio. Schilling vorgesehen.

Weil der Verkehr ab Spätherbst 1983 schon über die neue Trasse laufen soll, sind für 1984 nur mehr kleine Restarbeiten, wie Begrünung usw. im Plan. Auf die beiden Anschlußstücke östlich und westlich Obsteigs wird man aber noch längere Zeit warten müssen, sie sind derzeit noch nicht fertig projektiert. Der Holzleitensattel wird also seine Tücken noch länger behalten.

Hubert Stecher, Obsteig

Empfohlene Beiträge

Suchbegriff eingeben und Enter drücken um Suche zu starten.

Quelle: Blickpunkt 25.11.1982

Orginaldokument: Baustelle Obsteig