in Allgemein, Chronik 2018 - 2019

Am Holzleitensattel wurden im August 2018 durchschnittlich 12.371 Kraftfahrzeuge gezählt, die täglich die B189 („Mieminger Straße“) befahren. Das Tagesmaximum im August betrug 18.021 am 04.08.2018. (Daten: Verkehrsinformation des Landes Tirol)

Das heißt, dass pro Stunde im Schnitt ca. 500 (maximal 750) Kraftfahrzeuge durch Obsteig fuhren. Der innerörtliche Verkehr auf der B189 ist dabei gar nicht erfasst.

„Mullratz“ im Obsteiger Dorfblattl, 2007

Vor 10 Jahren waren es durchschnittlich 8.707 Fahrzeuge pro Tag, das Tagesmaximum betrug 12.970 Fahrzeuge. Der Verkehr durch den Ort hat in dieser Zeit also um rund 40% zugenommen.

 

Der Bau des Tschirganttunnels ist seit Jahrzehnten ein Thema – besonders vor jeder Landtagswahl. 2015 präsentierte die Gemeinde Pläne für den Rückbau der Bundesstraße im Ortsbereich (Verschmälerung der Bundesstraße und Bau eines Geh- und Radweges). Zumindest eine Verkehrsberuhigung sollte damit erreicht werden und vor allem mehr Sicherheit für alle, die sich entlang der Bundesstraße bewegen (müssen).

Seitdem ist es ruhig geworden um dieses Projekt – nicht jedoch auf der Straße.

Die „Anti-Transit-Bürgerinitiative“ in Obsteig hat laut ihrem Sprecher, Martin Riser, „das Handtuch geworfen“. Die Protestaktionen hätten nichts bewirkt und an Informationsveranstaltungen hätten nur wenige ObsteigerInnen teilgenommen – ob aus Desinteresse oder wegen eines Ohnmachtsgefühls der Bevölkerung, sei dahingestellt.

(Text: Herbert Krug)

Empfohlene Beiträge

Suchbegriff eingeben und Enter drücken um Suche zu starten.

Quelle: Chronik Obsteig