Zikaden singen beim Stern

Obsteig hat einen neuen, absolut seltenen Einwohner bekommen.

Dieser neue Einwohner ist illegal eingereist, wahrscheinlich als Beifahrer von Urlaubsgästen aus dem Süden. Am Parkplatz beim Stern ist dieser Beifahrer einfach ausgestiegen, hat sich in die Linde begeben und begann zu singen – oder besser zu zirpen. Dieser neue Einwohner ist eine männliche Zikade – oder richtig gegendert ein Zikader, der seit ungefähr fünf Wochen, bei schönem Wetter, am Park vor dem Stern, mit seinem Gesang ein Weibchen anlocken will. Ob ein Weibchen ebenfalls illegal aus Kroatien oder Italien eingereist ist, wird eher unwahrscheinlich sein.

Selbstverständlich hat diese Zikade noch niemand in Obsteig gesehen. Obiges Bild ist nur ein Beispiel, wie gut Zikaden getarnt sein können. Doch sein Zirpen ist unüberhörbar und übertönt locker den Autolärm auf der Straße. Doch spätestens im Winter wird sich der Zikader  wieder verabschieden mit

„Do videnia oder arrivederci“!

 

 

 

 

 

 

 

Suchbegriff eingeben und Enter drücken um Suche zu starten.

Quelle: Chronik Obsteig