in Chronik 2002 - 2003

Am 6. Februar 1952 bestieg die 26-jährige Elisabeth aus dem Adelshaus Sachsen- Coburg­ Gotha (ab 1917 Windsor ) den Thron von England, Wales und Schottland . Ihr überraschend früh gestorbener Vater George VI. (+1952) war mit Elisabeth Bowes Lyon sie überlebte ihn 50 Jahre) verheiratet. Er hinterließ die Töchter Elisabeth und Margarct Rose.

Seit 1947 ist Elisabeth mit Philipp Mountbatton, Prinz von Griechenland und Dänemark verheiratet und hatte bei der Thronbesteigung die zwei Kinder Charles und Anne.

Ihre Namensvorgängerin Eilisabeth I. (1533-16 03) ist umstritten, ließ sie doch ihre Gegenspielerin Königin Maria Stuart von Schottland, die für eine Unabhängigkeit ihrer Heimat eintrat, 1587 hinrichten.

Elisabeth II. regiert ihr Reich, den „Commonwealth of England“ sehr umsichtig und ohne sich in die Belange der Tagespolitik einzumischen. Das überlässt sie dem Premierminister und dem Parlament. Selten meldet sie sich zu Wort. Trotzdem ist sie als Herrcherin über Großbritannien unumstritten. So lange sie lebt wird der Thron von Großbritannien für die Familie Windsor gesichert sein, doch ob das unter ihrem umstrittenen Sohn Charles auch bleiben wird, ist fraglich.

 


 

Goldenes Thronjubiläum für die Queen

Würdig auch in schwieriger Zeit

Elisabeth Prinzessin von York, wur­de am 21. April 1926 in London ge­boren, zur Kronprinzessin wurde sie jedoch erst 1936, als ihr Onkel Ed­ward VIII. abdankte und ihr Vater als Georg VII. König wurde. Nach dem überraschend frühen Tod des Vaters am 6. Februar 1952 bestieg die knapp 26-Jährige, seit 1947 mit Phi­lip Mountbatten, Prinz von Grie­chenland und Dänemark. verheira­tet und zu dieser Zeit zweifache Mut­ter, den Thron.

Ihre  repräsentativen Aufgaben erledigt die Queen seither mit Würde und es scheint, unermüdlich. Allein 2002 absolviert sie neben ih­ren umfangreichen Pflichten im ei­genen Land Besuche in Ausralien, Neuseeland,  Jamaika  und  Kanada, vier Länder, denen sie formell als Staatsoberhaupt vorsteht. Ihre Untertanen wissen ihre Arbeit zu würdi­gen: Nach neuesten Umfragen befürworten 81% der Briten die Beibehaltung der Monarchie.

Solcher Popularität konnten ich Elisabeth II. und ihre Familie nicht immer erfreuen. Besonders in den 90er Jahren erschütterten Skandalee den Hof; trauriger Höhepunkt war 1997 der Unfalltod von Elisabeths Ex­-Schwiegertochter Diana.

 

 

 

Empfohlene Beiträge

Suchbegriff eingeben und Enter drücken um Suche zu starten.

Quelle: Gemeinde Obsteig

Orginaldokument: Goldenes Thronjubiläum für die Queen