Abriss Klammer Mühle

Ca. 150m unterhalb der Kirche stand ein großes, imposantes Haus am Sturlbach, die „Klammer Mühle“. Das Gebäude hatte eine reiche Tradition und war vielleicht der einzige profane Barockbau Obsteigs. Das Alter kann man nicht genau datieren. Im Giebel zeigte eine Inschrift ein stilisiertes Mühlrad, die Buchstaben A und R (Anton Ruepp?) und die Jahreszahl 1650.

Der Landeskonservator für Tirol, DI Heinrich Menardi, Chef des Bundesdenkmalamtes, schreibt in einer Auflistung der denkmalgeschützten 18 Gebäude Obsteigs am 14.6.1976 über die Klammer Mühle: „Mächtiges zweigeschossiges Gebäude über fast quadratischem Grundriss mit weitem Krüppelwalmdach. Sehr schöne Putzgliederung (geohrte Fensterumrahmungen, Eck- und Sockelquadrierung). Am Giebel Mühlrad mit der Inschrift A.R.1650. Unterschutzstellung vorgesehen.“ Und allgemein: „ Die … Objekte sind von künstlerischer, kultureller oder geschichtlicher Bedeutung. Ihre Erhaltung liegt deshalb in öffentlichem Interesse. Bei Baumaßnahmen in ihrer Umgebung ist auf Grund der Tiroler Bauordnung 1974 ( § 29 Abs. 2) dem Landeskonservator Gelegenheit zu einer Stellungnahme zu geben.“

Leider wurde beim Abriss der Mühle jede Sensibilität für etwas Bedeutendes, Schönes, kulturell und historisch Wichtiges im Interesse der Allgemeinheit übergangen, sowohl vom Bürgermeister als auch vom Besitzer. Aus einem „alten Gemäuer“ lässt sich eben weniger Geld herausschlagen als aus einigen 08/15- Gebäuden, die man teuer vermieten kann.

Im Jahr 1874 kaufte Johann Georg Schletterer (aus Lähn im Außerfem) die Mühle und sein Nachkomme Erich Schletterer verkaufte sie aus finanziellen Gründen an Ing. Haisjackl aus dem Innsbrucker Mittelgebirge. Der riss sie nun im Sommer 2004 ab. Damit verlor Obsteig nach dem Abriss des alten Löwenwirts und des Pichlerhofs (Neydeck, mit dem herrlichen Bundwerksgiebel, beide aus dem 13. Jh.) das dritte wertvolle Gebäude in 25 Jahren.

 

Leave a Comment

Suchbegriff eingeben und Enter drücken um Suche zu starten.

Quelle: Gemeinde Obsteig

Orginaldokument: Abriss Klammer Mühle