Brunnenfigur in Gschwent nach 45 Jahren restauriert

1975 fertigte der Obsteiger Bildhauer Hermann Rieser eine Figur für den Gschwenter Dorfbrunnen an.

2018 wurden die Werke Riesers dokumentiert (siehe Chronik 2018, Retrospektive Hermann Rieser). Dabei stellte sich heraus, dass einige Brunnenfiguren durch Witterungseinflüsse zum Teil stark beschädigt sind. Das Chronikteam beschloss, die Restaurierung der Figuren zu unterstützen.

  

Nach der Figur in Finsterfiecht (siehe Chronik 2019, Brunnenfigur in Finsterfiecht restauriert) ist jetzt die Figur in Gschwent wieder instand gesetzt:
Der Imster Restaurator Mag. Gerhard Knabl reinigte die Figur, füllte Risse auf und ersetzte Teile des Figurensockels. Ein Schutzüberzug in Öl sollte dafür sorgen, dass die Figur für einige Jahrzehnte in gutem Zustand erhalten bleibt.

        

Mag. Knabl (Foto unten Mitte) lieferte die Figur am 27.03.2020 nach Gschwent,
am Tag darauf wurde sie von Herbert Krug auf die Brunnensäule montiert.

    

(Anmerkung: Aufgrund der momentanen Einschränkung des sozialen Lebens zur Eindämmung des Corona-Virus gestaltete sich die Rückkehr der restaurierten Figur an ihren alten Platz sehr spartanisch. Auf eine kleine „Willkommensfeier“ musste leider verzichtet werden).

Fotos: Herbert Krug, Luzia Krug, Mag. Gerhard Knabl

 

 

Suchbegriff eingeben und Enter drücken um Suche zu starten.

Quelle: Chronik