in Chronik 2002 - 2003

Der Wahlakt vorn 15. Oktober wurde nun formell abgeschlossen

Was mit _der Wahl im internen Kreis am 15. Oktober begann, wurde nun mit der Weihe im Rahmen eines imposanten Festaktes abgeschlossen. Alois Kothgasser, Erzbischof von Salzburg, weihte nun den gewählten German Erd zum 44. Abt in der 730-jährigen Geschichte des Stiftes Stams. Zahlreiche Würdenträger und vor allem die Bevölkerung verliehen dem Festakt einen entsprechenden Rahmen.

Der 31T) 9. Mai 1948 geborene German Erd stammt aus Vils im Außerfrern, maturierte selbst am Stamser Stiftsgymnsaium, trat 1968 in den Zistzienseorden ein und wurde 1974 zum Priester geweiht. Er wirkte als Erzieher und späterer Leiter im Internat des Stiftes und nach Abschluss seiner Studien in Innsbruck, Oxford und Salzburg als Lehrer für Religion und Englisch am hardinum, dass er seit Herbst 2002 als Direktor leitet. 16 Jahre lang war er auch – neben seiner Lehrertätigkeit – Pfarrer von Obsteig. Der neue Abt gilt als sehr kontaktfreudig, weltoffen und innovativ. Der Festgottesdienst in der Basilika zu Stams und wurde von den vereinigten Kirchenchören Stams und Obsteig und von der Musikkapelle Stams musikalisch umrahmt. Nach dem Festakt in der Basilika waren vor der Orangerie im Stiftpark die Fahnenabordnungen der Vereine, die Delegationen aus Kaisheim, die Musikkapellen und Schützenkompanien aus Stams, Obsteig und Vils angetreten.

Hohe Gäste.

Zu den Ehrengästen um BM Günter Platter, den Landeshauptleuten Dr. Alois Durnwalder und DDr. Herwig van Staa, Landtagspräsident Mader, Mitgliedern der Landesregierung
und des Landtages, zahlreichen weltlichen und kirchlichen „ Würdenträgern aus dem In- und Ausland zählte auch eine Delegation der Partnergemeinde Kaisheim, von wo aus ·die ersten Padres
das Stiftes Stams erbauten und der Stamser Konvent besteht derzeit aus Abt German und achtzehn Mitbrüdern, in Südtirol betreuen vier Patres die Pfarren Untermais-Meran und Gratsch, im  Nordtiroler Teil sind derzeit fünf Patres ·in der Pfarrseelsorge von Stams, Sautens, Obsteig, Mötz und Flirsch/ Schnann/Pettneu tätig.

Abt Gerrman und Erzbischof Kothgasser gemeinsam am Altar der Basilika

 

VIELE AUFGABEN.

Neben der Seelsorge gilt es das mehr als 700 Jahre alte Ensemble an verschiedensten Bauten – von der Schule, Prälatur, Basilika bis zum Verwaltungsgebäude, vom Konventgebäude mit Kirche auf der Stamser Alm bis zu Marterln im Umkreis des Stiftes – zu erhalten und die Tradition des von Graf Meinhard II von Tirol 1273 gestifteten Klosters mit neuem Elan weiterzuführen. Wie LH DDr. Herwig van Staa in seiner Festansprache betonte, werde das Land Tirol das Stift bei der schweren Aufgabe, der Erhaltung wertvollen Kulturgutes nicht alleine lassen.

Mit über 30 weltlichen Angestellten in Schule, Verwaltung und Landwirtschaft zählen zu den Hauptaufgaben im Stift neben dem Stiftgymnasium mit Internat auch die Betreuung der Stiftbibliothek und der Museumsbetrieb mit seinen jährlich ein bis zwei großen Ausstellungen.

Die Bewirtschaftung der Obstanlage und die Veredelung der Ernte zu Säften, Schnäpsen und Marmeladen im Klosterkeller sorgen ebenso für Einnahmen wie der Betrieb des Fernhezizwerks. Das Stift beherbergt seit einem Jahrzent auch das Studienzentrum der Diözese mit der Pädagogischen Akademie, der Religionspädagogischen Akademie und das Kolleg der Sozialpädagogik.

Empfohlene Beiträge

Suchbegriff eingeben und Enter drücken um Suche zu starten.

Quelle: Rundschau 18.11.2003

Orginaldokument: German Erd wird zum neuen Abt gewählt