Licht am Ende des Tunnels

Das Projekt des Tschirganttunnels nimmt endlich konkrete Formen an. Die offizielle Ausschreibung ist jetzt erfolgt. NASSEREITH, INNSBRUCK (ger). Die Alpen Straßen AG hat nun die Dienstleistungen für die Planung der fünf bis sechs Kilometer langen Neubaustrecke (Anschluss an die A 12 bei Haiming, Tunnel bis Nassereith) ausgeschrieben. Das 135-Millionen- Euro Projekt ist im Gesamtverkehrsplan Österreich und im Bundesstraßengesetz verankert, Baubeginn sollte 2007 sein. Erfreut zeigt, sich NR Gerhard Reheis in einer Presseaussendung. Unsere Bemühungen hatten endlich Erfolg“, sagt Reheis, der im Tschirganttunnel den wichtigsten Schritt sieht, um den Verkehr im Oberland in vernünftige Bahnen zu lenken. Das Wichtigste am Tschirganttunnel ist die Entlastung des Mieminger Plateaus und des Gurgltales“, erklärt Reheis aber eines ist klar: Verordnungen wie Tonnagebeschränkungen sind nach wie vor wichtig, um eine Lkw Transitroute über den Fernpass zu verhindern. Auch manche Ortsumfahrung im Außerfern wird noch nötig sein.“

Leave a Comment

Suchbegriff eingeben und Enter drücken um Suche zu starten.

Quelle: Tiroler Tageszeitung

Orginaldokument: Licht am Ende des Tunnels