in Chronik 2002 - 2003

Brandschutz-Mängel und anonymer Brief sorgen für Aufregung

Der Heilige Florian sollte seinen schützenden Mantel derzeit besonders über Obsteig legen. Eine Brandschutz-Überprüfung der Gewerbebetriebe in der Plateau-Gemeinde durch die Gewerbebehörde der BH Imst hat Erschreckendes zu Tage gebracht. In beinahe allen Betrieben gibt es schwere Brandschutz-Mängel. Ein Gasthof muss sogar zusperren, wenn dessen Besitzer nicht schnellstens reagiert und für entsprechende Sicherheits-Maßnahmen sorgt. Für Aufregung sorgt in Obsteig zudem noch ein anonymer Brief an die BH Imst.

Von Gebi G. Schnöll

Derzeit finden im ganzen Bezirk Imst in den Gewerbebetrie­ben Brandschutz-Überprüfungen durch die Gewerbeabteilung der BH Imst statt. Kürzlich wurden die Betriebe am Mieminger Pla­teau und in der Gemeinde Nasse­reith inspiziert. In Obsteig wur­den die Brandschutz-Experten gleich mehrmals fündig. Dort mangelt es scheinbar an ·allen Ecken und Enden an der Sicher­heit. Das bestätigte auch BH Rai­mund Waldner der RUND­SCHAU gegenüber: „Bei den Überprüfungen wurden etliche Mängel festgestellt. Besonders äl­tere Hotels und Gasthöfe haben puncto Brandschutz in den letz­ten Jahren nur wenig bis gar nichts· unternommen. Für die heißt es jetzt nachrüsten. Wenn es bren­nen sollte, ist es zu spät!• Diese Worte sollten gleichzeitig auch ei­ne Vorwarnung für Betriebe sein, die in nächster Zeit noch über­prüft werden. Sonst könnte für den Betrieb möglicherweise das dicke Ende kommen. So wie für den Obsteiger Gastwirt. Er wird noch diese Woche von der Ge­werbebehörde den Schließungs­-Bescheid für seinen Gasthof er­halten. BH Raimund Waldner räumte dem Gasthof-Besitzer in einem Vier-Augen-Gespräch eine letzte Frist ein. Demnach kann dieser gegen den Bescheid berufen und während das Berufungsverfahren läuft, muss er reagieren und die nötigen Sicherheits-Maß­nahmen treffen.

ANONYMER BRIEF. Von den Brandschutz-Mängeln in sei­ner Gemeinde überrascht zeigt sich Bürgermeister Mag. Gerald Schaber: ,,Mir waren diese Mängel nicht bekannt. Von meiner Seite aus wird aber alles unternommen, damit die gesetzlichen Vorschrei­bungen in Zukunft auch in Ob­steig eingehalten und überprüft werden!“ Für einen bitteren Beige­schmack sorgt ein anonymer Brief an die BH Imst. Im Schreiben, das mit „Ein Gemeinderat“ unterfer­tigt ist, wird ebenfalls auf die Brandschutz-Mängel in Obsteig hingewiesen und der Bezirkshauptmann um Überprüfung der Betriebe gebeten. BH Waldner erklärt dazu ausdrücklich: ,,Die Überprüfungen fanden unabhän­gig vom Brief statt!“ Bürgermeister Schaber glaubt, dass ihm jemand schaden will: ,,Es ist eine Frech­heit, einen derartigen Brief an die BH Imst zu schicken. Wenn es wirklich ein Gemeinderat war, sollte er sich vor unseren Gewer­betreibenden schämen und künf­tig seine Beobachtungen im Ge­meindeamt bekannt geben. Wenn der Briefschreiber bekannt werden sollte, wird er mit Sicherheit eini­ge Fragen beantworten müssen!“

Eine Brandschutz-Überprüfung in Obsteiger Betrieben brachte ein erschreckendes Ergebnis. In fast allen Betrieben herrschen puncto Brandschutz schwere Mängel.

Empfohlene Beiträge

Suchbegriff eingeben und Enter drücken um Suche zu starten.

Quelle: Rundschau

Orginaldokument: Obsteig ist nicht feuersicher – ein Gasthof muss zusperren