Palmsonntag 05.04.2020 – einmal anders.


Die Coronavirus-Pandemie beeinträchtigt auch das kirchliche Leben. Nachdem die Diözese Innsbruck Gottesdienste und andere kirchliche Feiern und Feste verboten hat, . . .


. . . konnte daher Pfarrer Andreas Rolli am Palmsonntag, 05.04.2020, während der Messe nur einige Palmbuschen (wurden vorher von den Gläubigen hinterlegt) segnen.

Bei den Galeriefotos zum Vergrößern drauf klicken

Galerie_1:

Vor dem Haus des Anton Heidegger in der Oberstrass binden einige Leute vermutlich eine große Palmlatte. Wurde eigentlich zwischen 1939 und 1944 der Palmsonntag auch mit Palmlatten gefeiert oder war dieses Schmücken für eine andere Feier gedacht? Wem gehörte der Hund im Vordergrund?

Galerie_2:

In diesem Jahr – vermutlich Mitte 1960 – gab es zu Ostern noch sehr viel Schnee. Das alte Kriegerdenkmal (errichtet 1923) und auch die alte Totenkapelle (erbaut 1894, wurde im Zuge der Straßenerweiterung ca. 1983 [hat da jemand Fotos davon] abgerissen) stehen noch. Am zweiten Foto stehen ein Junge mit Palmlatte und ein Mädchen an einem Grab. Die Aufnahme muss ab 1970 entstanden sein.

Galerie_3:

Mädchen mit weißer Wollmütze, die mit gleichem Walker (Geschwister Barbara und Monika mit Bruder Wolfgang) sind mit Palmbuschen zu sehen, am nächsten Foto stehen Burschen mit ihren Palmlatten. An der Anschlagtafel beim oberen Schulhaus (wurde 1968 abgetragen) hängt ein Plakat der ÖVP mit der Jahrzahl 1964, eventuell über die Nationalratswahl mit Bundeskanzler Dr. Alfons Gorbach.

Galerie_4:

Die Palmlattenträger stehen vor dem oberen Schulhaus (darin sollen die 1., 2. und 3. Klasse unterrichten worden sein), der VW Käfer dürfte nicht das Auto von Pfarrer Alberich Svarc sein (soll einen NSU gehabt haben). Ein Vater mit kleinem Jungen an der Hand blickt in die Kamera. Beim alten Kriegerdenkmal stehen einige Zuschauer.
Am rechtem Foto stehen die Palmlattenträger vor dem Widum und der alten oder neuen (wurde 1966 vergrößert) Garage des Pfarrers.
Wer kann sich selst oder sonst jemanden erkennen und welches Jahr kann es sein? Im Vordergrund steht Hans Auer (geb. 1955), am rechten Bildrand mit der Palmlatte ist Gerhard Plank. Es konnte im Jahr 1967 sein.

Galerie_5:

Für die Oberviertler (Holzleiten, Weisland, Aschland und Arzkasten) spielte sich das kirchliche Leben die meiste Zeit in der Kapelle in Holzleiten ab.
Auf diesem Bild haben auch die Geschwister Margit und Andrea Hosp eine (zwar etwas kleinere) Palmlatte, rechts steht Mattthias Valtiner.
Leider hat das Chronikteam sonst keine „Palmsonntagsfotos“ vom Oberviertl.

Vielleicht kann das Chronikteam durch diese Veröffentlichung herausfinden, wer auf diesem Foto zu sehen ist und in welchem Jahr es entstanden ist.

Das Chronikteam Obsteig würde sich freuen, zahlreiche Hinweise zu erhalten.

entweder per @ an:
oder telefonisch bzw. über Whats App an: Johannes M.Faimann 0664/5031240

Fotos und Text: J.M.Faimann

Suchbegriff eingeben und Enter drücken um Suche zu starten.

Quelle: Chronik Obsteig