Seepark Obsteig – Gemeinde fördert neuartiges Wohnprojekt

Ein In Tirol bisher einzigartiges Projekt soll In Obsteig realisiert werden. Rund um einen neuen Baggersee soll eine Wohnsiedlung mit 38 Wohneinheiten errichtet werden. Kürzlich wurde das Projekt der Öffentlichkeit präsentiert.

OBSTEIG (tos). Wenn wir die betreffende Fläche auf­ parzellieren würden, könnten höchstens 10 Bauinteressenten bedient werden. Die geplante Anlage bietet 38 Wohneinheiten und auch das Gesamt­bild der Siedlung ist sehr an­sprechend“, erklärte Bürgermeister Gerald Schaber.

Alois Burian ; Chef der Firma Bauen & Wohnen in Wiener Neustadt, informierte die Interessenten über die ge­plante Anlage:   Es sollen Dreier- Reihenhäuser und Doppelhäuser errichtet werden die rund um einen Baggersee angeordnet sein sollen. Der Badesee‘ ist  jedoch nur für die Eigentümer der Häuser  und der Gäste gedacht.

Daneben wird auch noch ein Hackschnitzel-Heizkraftwerk gebaut, welches nicht nur die neue Siedlung sondern auch die Volksschule, das Pfarrwidum und die Pfarrkirche mit Heizwärme und Warmwasser versorgen soll.

„Wenn alle Verhandlungen plangemäß laufen möchten wir im Sommer 2003 die Siedlung an die neuen Eigentümer übergeben“, so Burian.

Die Gemeinde Obsteig unterstützt das Projekt mit Förderungen ,für Obsteiger Bürger, die ein solches Objekt erwerben möchten. Der Erlös  aus dem Grundverkauf wird so wieder in das Projekt investiert. „Wir wollten uns nicht vorwerfen lassen, aus dem Ver­kauf an die Firma Bauen & Wohnen ein Geschäft machen zu wollen. Aus diesem Grund hat sich der Gemeinderat ent­schlossen, jungen Obsteigern so den Schritt zum Eigenheim zu erleichtern“, erklärt Bgm. Schaber.

Alois Burian erklärt den Anwesenden den geplanten Seepark Obsteig.

Leave a Comment

Suchbegriff eingeben und Enter drücken um Suche zu starten.

Quelle: Lokales, Gemeinde Obsteig

Orginaldokument: Seepark Obsteig – Gemeinde fördert neuartiges Wohnprojekt