in Chronik 1985

Kennzeichnend für dieses Jahr sind einerseits die Bemühungen der beiden Supermächte USA und UdSSR um politische Annäherung und Verständnispolitik ( Treffen im November in Genf), andererseits die gnadenlosen Kämpfe in Mittelamerika (Nikaragua, El Salvador) mit Einmischung beider konträrer weltanschaulichen Sphären, Kämpfe, Entführungen und Geiseltötungen im Nahen Osten, bei
Flugzeugentführungen und Seepiraterie der militanten Gruppen der PLO und anderer Interessenvertretern, z.B. Libyen, in die auch die Teilnehmer der Tiroler Kreuzfahrtteilnehmer der Tageszeitung hinein gerieten.

Das Verhältnis zwischen Libyens Diktator Ghaddafi und der USA spitzt sich immer mehr zu. Ghaddafis Leute töten überall in der Welt und ihr erklärtes Ziel sind dabei Lokale mit vorwiegend amerikanischen Soldaten und Zivilisten.

Das vieldiskutierte Thema „Umweltschutz“ bleibt auch dieses Jahr ein Dauerbrenner bei Groß und Klein, ein Pflichtthema für Politikerreden und eine ernste Sorge aller Bevölkerungskreise. In Österreich, in der Bundesrepublik und in der EG werden Grenzwerte der Luftbelastung diskutiert und probeweise festgelegt. Katalysatoren und bleifreie Treibstoffe treten immer mehr in den Mittelpunkt der Forderungskataloge.

Erstmals in diesem Jahr stirbt heuer auch ein Prominenter der Filmgesellschaft an AIDS, der Schauspieler Rock Hudson, wegen seiner homosexuellen Neigungen bekannt. Die Medizin macht aber auch Fortschritte, denn es gelingt erstmals in Europa die Einpflanzung eines künstlichen Herzens. Die Überlebensrate der Herzverpflanzungspatienten wird auch immer größer.

In Österreich brachte das Jahr 1985 einige Skandale. Vorerst ist der Weinskandal zu erwähnen. Einige wenige Weinhauer und Vertriebsgesellschaften begannen, dem Wein Diäthylenglykol beizumischen, ein Bestandteil des Frostschutzmittels, um ihn „positiv“ zu verändern. Diese Chemikalie ist in verschwindenden Mengen kaum gefährlich, hat aber eine genaue Obergrenze, ab der sie tödlich wirken kann. Ausländische Staaten reagierten sofort und verboten die Einfuhr aller österreichischen Weine. In den Lebensmittelgeschäften des Inlandes durften keine Weine mehr verkauft werden, bis die Unbedenklichkeit jeder Marke garantiert war. Kaum ein Geschehen nach dem Krieg hat der österreichischen Bauernschaft so schwere Rückschläge gebracht. Der weitaus größere Skandal aber war der VÖEST Skandal, der eine Schadenssumme von nahezu 20 Milliarden Schilling brachte. Der VÖEST-Vorstand wurde ausgewechselt, vielleicht wird das Werk nun saniert.

Die Bundespräsidentenwahlen 1986 warfen bereits ihre Schatten voraus. Der ÖVP-Kandidat ist der ehemalige UNO-Generalsekretär Dr. Kurt Waldheim, von der SPÖ wird der bisherige Gesundheitsminister Dr. Kurt Steyrer propagiert, der sein Amt deshalb an Franz Kreuzer abtrat .

Politisches und kulturelles Umfeld der Gemeinde Obsteig 1985

Bundespräsident Dr. Rudolf Kirchschläger
Bundeskanzler : Dr. Fred Sinowatz (iPö)
Vizekanzler : Dr. Norbert Steger (FPO)
Bundesminister im Kanzleramt : Dr. Löschnak (SPÖ)
Innenminister : Dr. Blecha (SPÖ)
Außenminister : Dr. Gratz (SPÖ)
Finanzminister : Dr. Vranitzky (SPÖ)
Justizminister : Harald Ofner (FPÖ)
Unterrichtsminister : Herbert Moritz (SPÖ)
Wissenschaftsminister : Dr. Fischer (SPÖ)
Sozialminister : Dr. Dallinger (SPÖ)
Landwirtschaftsminster : Günther Haiden (SPÖ)
Verkehrsminister : lausecker (SPÖ)
Bautenminister : Übleis (SPÖ)
Verstaatlichtenminruster : Ferdinand Lacina (SPÖ)
Verteidigungsminister : Dr. Frischenschlager (FPÖ)
Gesundheitsminister : Dr. Steyrer / Franz Kreuzer (SPÖ)
Familienminister Elfriede Karl/ Gertrude Fröhlich-Sandner (SPÖ)
Kardinal in Wien Dr. Franz König (während des Jahres zurückgetreten, Stelle derzeit vakant.)
Landeshauptmann : ÖR Eduard Wallnöfer, ÖVP
Stellvertreter Dr. Fritz Prior (ÖVP), Ernst Fili (SPÖ)
Landesräte : Bassetti (ÖVP), Zanon (ÖVP), Greiderer (SPÖ), Huber (ÖVP), Partl (ÖVP)
Diözesanbischof : Dr. Reinhold Stecher, Altbischof DDr. Paulus Rusch
Dekan: Josef Tiefenthaler
Abt in Stams Dr. Bernhard Slovsa, ab August Josef Maria Köll
Bezirkshauptmann Dr. Walter Haid
Bezirksrichter Dr. Karl Ebenbichler
Pfarrer: Cons. P.Stefan Köll
Bürgermeister Karl Auer
Gemeinderäte : VBM Ing . Ferdinand Grutsch, Hermann Hosp, Josef Schaller,
Herbert Ennemoser, Ernst Ennemoser, Hannes Haller, Hermann
Föger, Anton Riser, Mag. Martin Riser
Lehrer VSD OSR Siegfried Aeberli (bis 1. September), VSD Hilde Schaber (ab 1. September), Hubert Stecher (ab 1.September),P.Gotthard Mieth (bis 1. September), P. Johannes Meßner (ab !.September), Frau Kohl (Werken),

Hauptschuldirektor in Mieming : Siegfried Köll
Kindergärtnerin : Claudia Schaller

Empfohlene Beiträge

Suchbegriff eingeben und Enter drücken um Suche zu starten.

Quelle: Gemeinde Obsteig

Orginaldokument: Weltrückblick 1985