in Chronik 1989 - 90

Das Jahr 1990 war zweifellos ein Jahr, in dem mehr geschehen ist, als früher in einigen Jahren zusanmen. Man könnte es ein Jahr großer politischer Ereignisse nennen. Die größte Sensation war wohl die Einführung der Westmark in die DDR und der politische Zusamnenschluß der beiden deutschen Staaten am 3. Oktober.

Aber nun mehrere Ereignisse im einzelnen:

Der irakische Präsident Saddam Hussein überfällt Kuwait, um an seine Ölquellen zu konmen. Dies löst in späterer Folge den schweren Golfkrieg aus. Nach elfjähriger Amtszeit tritt die britische Premierministerin Margaret Thatcher zurück.
Nachfolger wird John Major.
Der legendäre Gewerkschaftsführer Lech Walesa wird erster nichtkommunistischer Präsident von Polen.

Zwischen den sowjetischen Staaten Aserbaidschan und Armenien entbrennt immer wieder ein Bürgerkrieg um die Enklave Berg-Karabach (armenisch). Der Mehrvölkerstaat Jugoslawien beginnt durch vielfache Nationalitätenkonflikte auseinanderzubrechen. Slowetnien und Kroatien haben sich bereits losgesagt.
Der sowjetische Präsident Michail Gorbatschow gibt den Weg für eine deutsche Einheit frei.

Im März erreicht die CDU bei den ersten freien Wahlen in der bisherigen DDR einen großen Sieg. Vier der fünf Länder werden von der CDU errungen, nur Brandenburg wird SPD-dominiert.

Im März beginnt auch die Loslösungspolitik Litauens von der UdSSR.
Im April wählt Ungarn konservativ, die KP verliert.
Der gewaltige Treibhauseffekt über den Industriestaaten läßt die Durchschnittstemperatur der Erde langsam ansteigen, was schließlich zu katastrophalen Folgen
führen kann. Ein Ansteigen des Meeres um 1m könnte das Festland um 1/3 verringern. Aus Rumänien erfolgt im Frühjahr 1990 eine Massenflucht infolge der unstabilen politischen Verhältnisse. Nach dem Sturz Ceausescus bleibt die KP unter anderem Namen am Ruder. Vor allem Deutsche aus Siebenbürgen wandern in Scharen aus. Zurück bleiben vor allem ältere Menschen.

Am 1. Juli erfolgt die Währungsunion zwischen DDR und BRD, am 30. Juni konnte man in der DDR zum letzten Mal mit der Ostmark zahlen. Die vielen Bezirke der DDR wurden zu fünf neuen Bundesländern vereinigt : Mecklenburg, Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen.

Aus dem letzten kormrunistisch dominierten Land Europas , Albanien, fliehen die Menschen scharenweise. Die Massenflucht erreicht im nächsten Jahr ihre Hbbepunkte.

Im August überfällt der irakische Präsident Saddam Hussein den NachbarStaat Kuwait. Als Antwort entsenden die USA Truppen in das Krisengebiet,

Die Wiedervereinigung Deutschlands erfolgt dann am 3. Oktober 1990. Die fünf ostdeutschen Länder sind nun die neuen Bundesländer Deutschlands.

Im November besteigt der 125. Tenno Japans, Kronprinz-Kaiser Akihto (56) den Chrysanthementrhon.

Am 1.12. wird der Tunnel zwischen Frankreich und England durchstochen.

Im gesamten Dezember herrschen frühlingshafte Temperaturen.

Empfohlene Beiträge

Suchbegriff eingeben und Enter drücken um Suche zu starten.

Quelle: Gemeinde Obsteig

Orginaldokument: Allgemeiner Rückblick 1990