in Chronik 2002 - 2003

Dieses Jahr bescherte uns einige Neuerungen. Mit dem I. Jänner startete die Ausgabe der Euro – Banknoten und – Münzen in zwölf Ländern Europas. Damit sind die einzelnen Landeswährungen ungültig und in Österreich wird nach 70 Jahren der Schilling abgelöst. Der Rechnungsbetrag lautet In Euro = 13 ,7603 Schilling wert.

Neben Österreich verwenden Belgien, Deutschland, Finnland, Frankreich, Griechenland,

Irland, ltalien, Luxemburg, die Niederlande, Portugal und Spanien die neue Währung. Auch in San Marino, Andorra, Vatikanstadt und Monaco kann man mit dem Euro zahlen .

ur die drei EU-Mitglieder Großbritannien, Schweden und Dänemark nehmen nicht an der 1991 beschlossenen Europäischen Währungsunion Lei/.

Die bisherigen Landeswährungen gelten noch bis 28. Februar. Wer bis dort z.B. mit dem Schilling bezahlt, bekommt aber als Wechselgeld Euro heraus. In der Nationalbank kann man aber zeitlich unbeschränkt Schilling eintauschen.

 

Auch für Obsteig brachte das Jahr 2002 einiges Neue. Nachdem der bisherige Bürgermeister Karl Auer mit dem 31. Dezember 2001 zurückgetreten ist.führt Vbgm . Gerald Schaber die Amtsgeschäfte ab dem /. Jänner weiter. In der auf März anberaumten Bürgermeisterwahl geht er vor seinen Mitkonkurrenten Toni Riser und Ernst Ennemoser als Sieger hervor.

Auch der Gemeindeamtsleiter wechselte mit Jahresbeginn. Franz Rudig löste mitte Jänner den bisherigen Amtsinhaber Egon Schennach ab.

Ab dem Mai wird der Gasthof Löwe niedergerissen. An seiner Stelle ist ein neuer Lebensmittelmarkt geplant und auf den Feldern südlich davon soll eine gänlich neue Siedlung entstehen, der „Seepark“ mit ca. 40 Wohneinheiten und einem Teich.

Weitere personelle Anderungen vollziehen sich in den folgenden Monaten. Der bisherige Volksschuldirektor Hubert Stecher, seit 1989 im Amt, geht mit dem /. Juni in Pension. Ihm folgt die Direktorin Ange lika Falkner nach.

Und im Seplember gibt es auch einen Pfarrenvechsel. P. Mag. German Erd, seit 1986 in Obsteig, verlässt die Pfarre und wird Direktor des Meinhardinums in Stams. Der bisherige dortige Direktor, P. Augustin Neumü ller, übernimmt nun unsere Seelsorge.

Schließlich gibt es im Oktober auch einen Kapellmeisterwechsel bei unserer Musikkapelle. Der bisherige Kp m. Stefan Laube gibt den Taktstock an Markus Ettlinger ab, der hauptberuflich Trompeter beim Jnnsbrucker Symphonieorchester ist.

 

Ab September wird die Volksschule vierk/assig. Das erfordert einige größere Um- und Ausbauten am chulgebäude, denn das Raumangebot muss erheb/ich vergrößert werden. Die beiden bisherigen lehrenvohnungen werden in Schulräume umfunktioniert.

 

Im Dezember erfolgt der offizielle Spatenstich für die geplante Seeparksiedlung und schon im Hinterfahren die Raupen auf.

 

Für Österreich und Deutschland war 2002 auch ein Katastrophenjahr. Im August überschwemmten zahllose Flüsse große Landesteile (in Tirol die Kitzbüheler Ache) und verursachten an Dörfern. Städten und Fluren gigantische Schäden. Allgemein sprach man von einer „Jahrtausendflut“.

Nach dem Anschlag auf das World Trade Center in New York vom 11. September 2001 ging es in der großen Weltpolitik darum, den internationalen Terror zu bekämpfen. Ein Krieg gegen den Irak zeichnete sich schon 2002 ab, er brach aber erst 2003 aus.

Empfohlene Beiträge

Suchbegriff eingeben und Enter drücken um Suche zu starten.

Quelle: Gemeinde Obsteig

Orginaldokument: Das Jahr 2002